Der Vogel Gryf, ein mythologisches Fabeltier, stammt aus der Antike und ist halb Raubvogel (Adler), halb Raubtier (Löwe). Er schmückt u. a. die Aussenfassade des Zunfthauses, die Zunftfahne und ist auch als edles Trinkgeschirr im Historischen Museum in Bern ausgestellt, sofern er nicht gerade an einem Zunftanlass auf der Stube zum Einsatz kommt. Dieser Becher ist aus Silber, vergoldet von 1712 datiert, ca. 54 cm hoch und wiegt ganze 5'000 gr. Zu seiner Einweihung wurde ein Fest veranstaltet an dem 60 offensichtlich trinkfreudige Stubengesellen 180 Liter Wein tranken.

Wappentier Vogel Gryf